Liebe Kunden, Biker, Wikinger- und Mittelalterfans!

Hin und wieder höre ich " die Kette habe ich aber bei eBay oder sonstwo billiger gesehen!"

Was soll ich dazu sagen?

Mit den Preisen eines chinesischen Großhändlers kann ich ohnehin nicht mitgehen....bin ein 1-Mann-Händler und ich lebe in Deutschland, zahle in Deutschland meine Miete, zahle in Deutschland meine Steuern sowie Sozialabgaben!

Ok, mag tatsächlich bei einem chinesischen Händler günstiger sein. Zum Teil sogar günstiger als mein eigener Einkaufpreis bei meinen Händlern in Deutschland......aber, ist es wirklich dieselbe Qualität? Müsst Ihr bei mir 8, 12 oder sogar mehr Wochen auf die Lieferung warten? Habt Ihr schon einmal versucht, einen Artikel nach China zurückzusenden und umzutauschen, mit einem von denen zu sprechen oder zu telefonieren?

Alle diese Probleme habt Ihr bei mir nicht! Versprochen!

Euer Vorteil bei mir ist, dass Ihr einen persönlichen Ansprechpartner habt, den Artikel (zumindest am Stand) direkt anfassen und auf Qualität und Passgenauigkeit testen könnt.

Internetbesteller brauchen mir nur eine Mail oder WhatsApp zu senden, sollte etwas nicht zur vollen Zufriedenheit sein.

Ich bin vor Ort, in Deutschland! Im Zweifelsfall sitzen wir dann bei einem Bier ( oder einem Becher Met ) zusammen und reden darüber!


Ich kann Euch deshalb nur bitten, bleibt fair diesbezüglich...ich bin es auch!


Zum Ende noch etwas Rechliches, auch, wenn es oft wegen der tausenden von Paketsendungen beim Zoll "untergeht" . Für Paketsendungen über 22€ aus Nicht-EU-Ländern ( wozu China, Hong Kong und co unbestritten gehören) sind 19% Einfuhrumsatzsteuer fällig! Für die Abgaben und die korrekte Zollerklärung ist der Kunde selber, also Ihr, verantwortlich! Quelle: Zoll.de

Also nicht wundern, wenn Ihr anstatt des Paketes ein Schreiben vom Zoll bekommt, in dem steht, dass Ihr das Paket bei denen im Amt persönlich abholen müsst!


Euer Nordländer